Die Heißluftfritteuse ist eine Maschine die es ermöglicht Lebensmittel nicht mit Fett (Öl oder Butter), sondern mit der im Garraum angesammelten Wärme zu braten und stellt somit eine gesunde Alternative zur klassischen Fritteuse dar. Das Resultat der vorbereiteten Speisen ist wie gewohnt: Außen knackig-knusprig und innen weich.

Uns allen wird vorgegaukelt, dass das Frittieren als solches eine Zubereitung auf der Basis von Öl oder Butter voraussetzt, die bei hohen Temperaturen ein knuspriges Äußeres und ein weicheres Inneres ermöglicht. Doch dieses Ergebnis kann auch auf andere Weise erreicht werden und obwohl es schwer zu glauben ist, ist Öl keineswegs unverzichtbar. So wie beim Backen und Dämpfen vermeidet auch die Heißluftfritteuse zu einem gewissen Grad den ungesunden Verbrennungseffekt, aber liefert trotzdem hochwertige und leckere Ergebnisse. Dadurch ist eine Heissluftfriteuse eine perfekte Wahl, für Leute die den Geschmack von frittierten Speisen mögen, aber dennoch auf ihre Gesundheit achten möchten.

 Das gesunde Frittieren

Ob süß oder salzig, Gemüse, rotes oder weißes Fleisch, Fisch, Eier, Kartoffeln und mehr – frittieren kann man vieles. Allerdings ist der übliche Verzehr von in Fett gebratenen Lebensmitteln nicht gerade gesund. Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist das Frittieren reich an gesättigten Fetten, kalorienreich und schwer verdaulich. Und es gibt keinen Ernährungswissenschaftler der nicht bereit ist, diese Art von Zubereitungen im Rahmen einer kalorienarmen oder anderweitig gesunden Ernährung kategorisch zu verbieten.

Vielleicht weiß aber nicht jeder, dass es auf dem Markt Haushaltsgeräte gibt, welche den Einsatz von Fett durch Heißluft kompensieren können und dadurch ein gesundes Frittieren ermöglichen.

 Wie funktioniert die Heißluftfritteuse?

In der Praxis gleicht eine Heißluftfritteuse einem kleinen belüfteten Elektroofen, mit dem Vorteil, dass sie den Lebensmitteln viel mehr Feuchtigkeit entziehen kann und dadurch ein knuspriges und trockenes Ergebnis gewährleistet. Natürlich variieren die Effizienz des Geräts auch je nach dem verwendeten Modell und deren Leistung. Im Gegensatz zu einem belüfteten Ofen kann die Heißluftfritteuse nur bei frischen Lebensmitteln (nicht tiefgekühlt) eingesetzt werden.